It\'s love make it hurt

Kühlschrank





Der Kühlschrank ist das Zentrum deiner Ernährung. Jeder der hinein sieht, wird wissen was du isst und wie du lebst. Denk an das Sprichwort: Du bist was du isst!

Also widme deinem Kühlschrank ein wenig Aufmerksamkeit. Hygiene ist hier besonders wichtig, damit sich Keime nicht unnötig vermehren! Putze ihn gründlich und befreie ihn von abgelaufenen Lebensmitteln oder Dingen, die du so oder so nicht isst. Wenn du immer weißt, was in deinem Kühlschrank drin ist, wirst du es leichter haben beim Einkaufen!

Wenn du dir einen Kühlschrank mit deiner Familie / deinem Freund / deiner WG teilst, bemühe dich um ein eigenes Fach. So hast du genau vor Augen, was deine Sachen sind und vergisst nichts oder kommst in Versuchung anderen etwas weg zu futtern.

Wo du welche Sachen im Kühlschrank hinlegst ist nicht egal! Die Kälte verteilt sich nicht gleichmäßig und wenn Lebensmittel falsch liegen können sie entweder leichter verderben oder sich im Geschmack verändern.

Hier ein paar kleine Tipps wo und womit du deinen Kühlschrank bestücken kannst:

Eisfach

- frische Kräuter zum kochen
- Tiefkühlobst, ungezuckert (für Shakes oder Desserts)
- Fisch und Geflügel
- dunkle Schokolade (kann man tiefgekühlt nur langsam essen)
- Tiefkühlgemüse

Obere Fächer (ca. 8 Grad)

- Senf
- Fruchtaufstriche
- Salatdressing
- Reste vom Vortag

Mittlere Fächer (ca. 5 Grad)

- Joghurt, fettarm
- Quark
- Frischkäse
- Mozarella, light
- Milch (im Türfach ist es zu warm dafür!)

Untere Fächer / Glasplatte (ca. 2 Grad)

- Kochschinken
- Putenaufschnitt
- Eier

Gemüse-/Obstfächer (8-10 Grad)

- Gemüse und Obst

Türfacher

- Wasser
- Cola light
- Beautysachen








Gratis bloggen bei
myblog.de